PresseKontakt:

Aachener Nachrichten, 21.11.2013

Aachen. „Öcher wie vür“ heißt die neue CD der „Spetzbouve“. Seit 14 Jahren sind die Brander Jungs aus dem Öcher Fastelovvend nicht mehr wegzudenken. Das Repertoire des Sextetts reicht von Balladen bis hin zu Stimmungskrachern und zum 70er-Jahre-Rocksound. Auf der neuen Scheibe sind sowohl Werke aus eigener Feder als auch Fremdkompositionen mit neuen auf Aachen bezogenen Texten zu hören. Erhältlich ist die CD in der Brander Buchhandlung am Markt, Trierer Straße 788, bei der Mayerschen, Buchkremerstraße, und selbstverständlich bei Auftritten der Öcher Spitzenband.

Aachener Nachrichten, 07.02..2011

Höhepunkt sind die Spetzbouve

Intime Baratmosphäre bei der Ersten Großen Brander. Polonaisen am Abend.


Im Ellerhof herrschte bei der Ersten Großen Brander eine tolle karnevalistische Stimmung. Foto: Kurt Bauer

Von Gerd Simons

Aachen. Tolle Fastelovvendsstimmung herrschte bei der Gala-Sitzung der Ersten Großen Brander KG. Die Bühne im Ellerhof war im Stil einer kleinen intimen Bar hergerichtet, und in dieser Stimmung funktionierte perfekt das feine Karnevalsprogramm, das der langjährige Programmgestalter Wolfgang Müller in Zusammenarbeit mit Thomas Wolski zusammengestellt hatte. Die Spetzbouve fühlen sich in vielen Rollen wohl – auch in der Rolle des Anheizers.

Höhepunkt eines jeden Auftritts der „Spetzbouve“ ist der Gassenhauer „Der Puff ist pleite“. Dann ziehen Polonaisen durch den Saal. Diese gute Stimmung passte perfekt zum „Knubbelisch vom Klingelpütz“. Ralf Koblich ist ein Kölner Büttenredner mit Herz, der als Justizbeamter seine Erlebnisse im Knastalltag wirkungsvoll in seinen Reden verarbeitet.

Schwarz-gelbes Bild

Im Anschluss daran marschierte die Stadtwache Oecher Börjerwehr mit großem Besteck in Brands guter Stube auf und malte ein stimmungsvolles schwarz-gelbes Bild mit schottischen Mustern auf der Bühne des Ellerhofs. Die munteren Sangesbrüder De Jonge vajjen Beverau genießen jeden Auftritt auf ihrer Abschiedstour durch den Aachener Karneval und diese Mischung aus purer Freude und schon jetzt einsetzender Wehmut reißt jeden Karnevalisten mit Herz mit. So auch die bunt kostümiertern Gäste der Sitzung, die begeistert schunkelten. Wunderbar an diesem kurzweiligen närrischen Gala-Abend auch Präsident Walter Logen, der launisch-spritzig durch das Programm führte. Zum Finale zogen das Öcher Dreigestirn Josef, Jupp und Jüppchen auf, die Stimmungssänger „De Froende“ mit Kölschen Hits und der Brander Bürgerprinz Ingo I., der euphorisch gefeiert wurde.

Aachener Nachrichten, 31.01.2011

Karl-und-Hein „Foto: Aachener Nachrichten“

Bonneplöcker feierten bei Kappertz


Die Bonneploecker feierten ihre große Sitzung bei Kappertz in Rothe Erde. Programmgestalter Dieter Sandlöbes hatte ein ausgewogenes Programm erstellt. Lokale Größen wie die Spetzbouve, Fino, „Aix Dance Temptation“ gaben sich die sprichwörtliche Klinke in die Hand. Auch die eigenen Kräfte kamen
gut an. Bis zum Morgen wurde gefeiert.

Aachener Nachrichten, 05.02.2011

v. l. n. r.: Hein Bonn, Hanno Dahmen, Leo Leuchtenberg, Peter Dohm, Ralf Kammer, Karl Mertens, Karl Scheider, Christoph Scheider

Aachener Zeitung, 25.08.2010

Aachener Nachrichten, 10.08.2010

Aachener Nachrichten, 02.02.2010

Weitere Presseberichte finden Sie hier: